bondar.de Reloaded. Jetzt mit Blog und CMS

Alexander Bondar, 18. Oktober 2009

Nach einer langen Zeit wage ich mich wieder an das Abenteuer „Bloggen“.

Da Wordpress mir etwas zu umfangreich ist, oft Sicherheitslücken aufweist und immer häufiger zum Ziel groß angelegter und automatischen Angriffe wurde, habe ich mich für ein viel versprechendes CMS (MODx) entschieden, das genau dem entspricht, was ich in Kürze ohnehin programmieren wollte.

Installation

Die Installation verläuft unheimlich unproblematisch und macht Spaß. Verfügt man über ausreichend Rechte, wird im Installationsverlauf auch die Datenbank angelegt. Lediglich bei bestehenden Datenbanken können Probleme auftreten, falls man eine andere Kodierung als „uft8_unicode_ci“ verwendet.

Positiver Nebeneffekt

Abgesehen von der übersichtlichen und meist logischen Administrationsoberfläche gibt es auch eine praktische Backup-Funktion. Damit lassen sich aber nicht nur die MODx-Tabellen sichern sondern gleich sämtliche Tabellen aus der Datenbank, die MODx verwendet.

Zukunft

Momentan setze ich die aktuelle MODx 1 Version, während MODx 2 seit einiger Zeit sich in Entwicklung befindet (und es wohl eine Weile bleiben wird). Da sich die Variablenbezeichnungen ändern werden, wird die Migration sich wohl etwas langsamer durchführen lassen. Vorerst bin ich aber zufrieden.